Ackerbaustrategie 2035: Online-Beteiligung gestartet

Ende letzten Jahres hat die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ihre „Ackerbaustrategie 2035“ vorgelegt. Diese bildet jetzt die Grundlage „für einen breiten öffentlichen Diskussionsprozess mit allen relevanten Stakeholdern“, wie es aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) heißt. Beteiligen können sich an dem Diskussionsprozess alle Bürgerinnen und Bürger. Hierfür ist eine Registrierung auf der eingerichteten Online-Plattform notwendig. „Die Verbände sind gebeten, schriftlich Stellung zu nehmen“, teilt das BMEL mit.

Die Ackerbaustrategie ist laut BMEL eine mittel- bis langfristige Strategie. Sie könne kein Handbuch sein. Mit der Ackerbaustrategie will das BMEL den Rahmen für einen zukunftsfähigen Ackerbau in Deutschland beschreiben, Perspektiven aufzeigen und die Landwirtschaft aktiv bei der Umsetzung unterstützen.

Zum Bild von einer Landwirtschaft im Jahr 2035 gehört für Klöckner beispielsweise auch „der Einsatz neuer molekularbiologischer Züchtungstechniken“ wie die CRISPR/Cas-Methoden, wie die Ministerin im Vorwort zur "Ackerbaustrategie 2035" schreibt.

Die Beteiligung an dem Diskussionsprozess ist noch bis zum 28. Juli möglich.

13.07.2020
Von: FebL/PM

Ende letzten Jahres stellte Julia Klöcker ihre "Ackerbaustrategie 2035" vor. Foto: BMEL Photothek