Raus auf die Straße!

„Agrarwende anpacken, Klima schützen!“ Unter diesem Motto steht die diesjährige Wir haben es satt!-Demo am 18.01. in Berlin. Ein „Pflichttermin“ für Alle, die ein eindeutiges Zeichen setzen wollen für die Bauernhöfe, das Klima und die Tiere! Ein deutliches Zeichen ist laut organisierendem Aktionsbündnis „Meine Landwirtschaft“ auch deshalb notwendig, weil für den 17.01. die Initiative „Land schafft Verbindung“ (LsV) ebenfalls zu einer Demonstration aufgerufen hat, die sich, so Dirk Andresen, ein LsV-Sprecher in einem Video, als Gegendemo zur Wir haben es satt!-Demo versteht und sich gegen die Düngeverordnung und „ideologische Überzeugungen von NGOs“ richtet. Und obwohl in dem Video zu einem gemeinsamen Dialog aufgerufen wird, haben die LsV-Sprecher*innen eine Einladung der Organisatoren der Wir haben es satt!-Demo „zum Talk auf unserer Bühne ausgeschlagen“. Nichtsdestotrotz will „Meine Landwirtschaft“ auch weiterhin den Dialog mit allen suchen, die bereit sind, sich für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und gutes Essen einzusetzen.

Und auch „meine Landwirtschaft“ hat eine Videobotschaft ins Netz gestellt und hält auf ihrer Homepage weitere Videos und Infos rund um die Demo bereit.