Mindestlöhne auch in GB

Die neu festgesetzten Mindestlöhne könnten Landwirte in Großbritannien in Schwierigkeiten bringen. Ab 1. April haben Arbeitnehmer ab dem 25. Lebensjahr Anspruch auf einen Stundenlohn von 7,20 £ (9,30 Euro), 70 Pence mehr als bisher. Experten fürchten, dass besonders Gemüse- und Obstanbauer mit starken Kostensteigerungen rechnen müssen. Der auf Landwirtschaft spezialisierte Anwalt Joel Woolf sagte dem BBC-Landfunk „Farming Today“, er gehe davon aus, dass die Saisonkräfte jetzt mit dem Einkommen fest angestellter Landarbeiter gleichgezogen hätten. Um qualifizierte Kräfte zu halten, müssten Landwirte in Zukunft allen Mitarbeitern mehr zahlen.

24.03.2016
Von: ml