Big Data im Bauernverband angekommen

Nachdem sich die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) bereits auf ihrer Wintertagung mit „Big Data“ befasst hat und dabei eigentlich nur auf die Chancen einer allumfassende Datensammlung und -nutzung für die Landwirtschaft eingegangen ist, hat nun auch die europäische Dachorganisation der Bauern- und Genossenschaftsverbände Copa/Cogeca eine Konferenz dazu veranstaltet. Nach eigenen Angaben wurde mit führende EU-Experten über die Herausforderungen, die neuen Technologien, wie Precision Farming, Dronen und Roboter und die damit verbundenen umfangreichen Datensammlungs- und auswertungsszenarien gesprochen. Generalsekretär Pekka Pesonen stellte sie als Schlüsselthema für die europäische Landwirtschaft dar, die so einzusetzen gelte, dass es ökonomisch von Vorteil sei, Daten zu sammeln, auszutauschen und maschinell auszuwerten und zu nutzen. Datenschutzbedenken wurden offenbar auf der Konferenz nicht diskutiert.

29.06.2015
Von: cs