Auch AbL-NRW sagt Tagung ab

Nach der Empfehlung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, aufgrund des Auftretens des Corona-Virus auf Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer zu verzichten, und dem nachfolgenden Appell von Bundeskanzlerin Angela Merkel, auch bei kleineren Veranstaltungen die Risiken sorgfältig abzuwägen, werden auch im Agrarbereich immer mehr Tagungen und Konferenzen abgesagt. Das trifft auch auf die Mitgliederversammlung und offene Jahrestagung des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft am 25. März zu. An der Jahrestagung zum Thema „Umbau der Tierhaltung – Wer soll das bezahlen?“ sollten unter anderem die NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser und Jochen Borchert, Vorsitzender des Kompetenznetzwerkes Nutztierhaltung und ehemaliger Bundesagrarminister teilnehmen.

Die Tagung wird auf den September verschoben und der genaue Termin und Ort rechtzeitig bekannt gegeben.

12.03.2020
Von: FebL