Trecker auf dem Weg nach Berlin

Bauern und Bäuerinnen aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands machen sich heute mit ihren Treckern auf den Weg nach Berlin. Gemeinsam mit vielen Tausend Menschen wollen sie am morgigen Samstag in der Hauptstadt unter dem Titel „Wir haben es satt!“ für richtungsweise Änderungen in der deutschen und europäischen Agrarpolitik demonstrieren.

Martin Schulz, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und Schweinemäster aus dem Wendland, erklärt: „Wir fordern von Bundesministerin Julia Klöckner endlich klare Entscheidungen. Die allermeisten Bauern und Bäuerinnen sind längst bereit zu Veränderungen für mehr Tierwohl und für umwelt- und klimaschonenden Ackerbau. Aber solange Ministerin Klöckner die politischen Rahmenbedingungen nicht ändert, fehlt den Betrieben die Planungssicherheit.“

Besondere Änderungen fordert Schulz in der Förderpolitik, denn in diesem Jahr steht die Reform der EU-Agrarpolitik an. „Wir wollen, dass sich die Förderung nach unseren konkreten Leistungen für Umwelt, Klima, Artenvielfalt und Tierschutz richtet. Das heutige System, in dem das Geld nach der Größe der Betriebe verteilt wird, ist ungerecht und hilft uns nicht. Wir brauchen grundlegende Änderungen. Klöckner muss Farbe bekennen“, so Schulz.

In Berlin werden die Treckerfahrer am Samstag, 19. Januar, ab 12.00 Uhr die jährliche Großdemonstration am Rande der Grünen Woche anführen, die in diesem Jahr am Brandenburger Tor startet. Vorher machen die Bäuerinnen und Bauern mit ihren Treckern um 10.30 Uhr Halt am Auswärtigen Amt. Dort übergeben sie ihre Forderungen an Ministerin Klöckner sowie Vertreter einer internationalen Agrarministerkonferenz, die zu dem Zeitpunkt im Auswärtigen Amt stattfindet. Die Demonstration wird von über 50 Organisationen aus Landwirtschaft, Verbraucher-, Umwelt- und Tierschutz, Entwicklungspolitik und Kirchen getragen, darunter auch die landwirtschaftlichen Organisationen Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), Bioland, Demeter, Naturland und Neuland.

18.01.2019
Von: FebL/PM

Auch in diesem wie hier im letzten Jahr werden Bauern und Bäuerinnen mit ihren Treckern das Bild der "Wir-haben-es-satt"-Demo in Berlin maßgeblich prägen. Foto: wir-haben-es-satt