Artikel aus der Bauernstimme

02.01.2018

Wir sehen uns in Berlin!

02.01.2018

Es muss gehandelt werden

02.01.2018

Viel mehr als ein Vertrag

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

13.07.2015
mn

Freihandel: Hinter die Kulissen geblickt

Anlässlich der in dieser Woche in stattfindenden Verhandlungen zur Ausgestaltung des transatlantischen Freihandelsabkommens in denen es unter anderem um den Schutz geografischer Spezialitäten gehen wird, veröffentlicht der Autor und Journalist Peter Kreysler seine im Auftrag des Europaabgeordneten Martin Häussling erstellte Reportage „Was steckt hinter TTIP? Eine Spurensuche.“ Peter Krysler versuchte mit den Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über ihre Ansichten und Interessen zum Abkommen im Bereich Landwirtschaft und Ernährung sowie der Rolle von Schiedsgerichten, ISDS und dem Regulatorischen Rat in Washington, Brüssel und Berlin ins Gespräch zu kommen. Immer wieder wurde von Parlamentariern sowie Vertretern der Zivilgesellschaft die mangelnde Transparenz und die fehlenden Mitsprachemöglichkeiten bei den Verhandlungen zu TTIP kritisiert. Dabei hat das Abkommen zum Ziel hat eine der größten Freihandelszonen der Welt mit gemeinsamen Standards zu schaffen. Bei vielen Beobachtern wachsen die Zweifel an der Zusicherung der EU-Kommission , dass durch die Abkommen TTIP und CETA europäische Standards nicht gesenkt würden. Insbesondere durch den geplanten Abbau so genannter „nichttarifärer Handelshemmnisse (NTB)“, um das angestrebte Wirtschaftswachstum zu erreichen. Der Autor und Journalist Peter Kreysler wollte es genauer wissen und begab sich auf Spurensuche (siehe unten) Ergänzend zur Reportage finden Sie im Anhang die Studie der DG Internal Policies: Risks and Opportunities for the EU Agri-Food Sector TTIP ( July 2014).

Dateien:
TTIP_Reportage_WEB.pdf2,78 Mi