Artikel aus der Bauernstimme

08.11.2017

Sie kommt – die Frage ist nur, wann

08.11.2017

Mehr Einfluss war nie!

27.09.2017

Mutig, gut und gerne

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

13.09.2017
mn

Gentechnik-Soja Importe stoppen

HELFEN SIE MIT!

Das Institut für unabhängige Folgenabschätzung in der Biotechnologie, TestBiotec, hat einen Film über die Gefahren bei der Zulassung von gentechnisch Veränderten Pflanzen erstellt. Zu sehen ist dieser bei Youtube (siehe Link unten) Es geht um die immer weiter zunehmende Verflechtung zwischen Saatgut und Chemieindustrie. Die Abhängigkeiten die entstehen, wenn man neben dem Saatgut auch das Pflanzenschutzmittel beim gleichen Unternehmen bestellen muss. Es geht aber auch um Resistenzen von "Unkräutern", die immer höhere Aufwandsmengen der Herbizide nötig machen, oder dazu führen, dass die Gentechnikkonzerne Pflanzen produzieren, die gleich gegen mehrere Herbizide resistent sind. Gemeinsam mit den oftmals noch in die Pflanzen eingebauten Insektenresistenzen, die in Wahrheit die Fahrigkeit beschreiben, dass die Pflanze selbst Insektengifte produziert und unkontrolliert frei gibt, entsteht eine ökologisch höchst bedenkliche Situation auf unsern Feldern, bei Nahrungs- und bei Futtermitteln.