Artikel aus der Bauernstimme

02.01.2018

Wir sehen uns in Berlin!

02.01.2018

Es muss gehandelt werden

02.01.2018

Viel mehr als ein Vertrag

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

Bäuerliche Landwirtschaft Nachrichten - Archiv

16.07.2015

mn

Milchpreistief

Bei der Handelsplattform Global Dairy Trade ist der Preis über alle Milchprodukte vom ohnehin niedrigem Niveau noch einmal um über 10 % gefallen. Mit 566 Punkten unterschreitet der Price-Index den bisherige Tiefstand des Krisenjahres 2009 mit 573 Punkten. Auch für die Entwicklung des Milchpreises in Deutschland werden dieser...[mehr]

900 Mio. Euro Superabgabe müssen die Überlieferer zahlen. Dieses Geld soll jetzt, so Joachim Ruckwied , Präsident des Deutschen Bauernverbands für eine Exportoffensive verwendet werden. Die Forderung ist gut, zumindest in der Logik des Deutschen Bauernverbands. Gleichzeitig lehnt Ruckwied jedwede staatliche Einmischung ab und...[mehr]

Und sie leben doch, die alten Feindbilder zwischen Naturschützern und Bauern. Zu diesem Schluss jedenfalls kommt man nach dem Lesen eines Interviews, dass die tageszeitung aus Berlin mit dem Geschäftsführer des Bauernbunds Brandenburg geführt hat. Thema: Wölfe. Sobald die sich aus den Schutzgebieten wagen gibt es nach Ansicht...[mehr]

Anlässlich der in dieser Woche in stattfindenden Verhandlungen zur Ausgestaltung des transatlantischen Freihandelsabkommens in denen es unter anderem um den Schutz geografischer Spezialitäten gehen wird, veröffentlicht der Autor und Journalist Peter Kreysler seine im Auftrag des Europaabgeordneten Martin Häussling erstellte...[mehr]

Am 8. Juli hat das Europäische Parlament seine Resolution zum TTIP-Abkommen mit den USA verabschiedet, mit der es Empfehlungen an die EU-Kommission für die weiteren Verhandlungen ausspricht. Als schwarzen Tag für die Demokratie bezeichnete daraufhin die Europa-Abgeordnete Maria Heubuch den Tag. Denn während auf dem Platz vor...[mehr]

Vor 10 Jahren wurde eine der bekanntesten Wurstbuden Berlins, direkt am Brandenburger Tor neu eröffnet. Das besondere daran war das neue Sortiment, die Herkunft des Fleisches stammt ausschließlich aus der bäuerlichen, besonders tiergerechten und umweltschonenden Haltung nach NEULAND-Kriterien. Als eine der ersten Gäste...[mehr]

Dem in der Landwirtschaft oft genannten „Wachsen oder Weichen“ liegt die Annahme zugrunde, es gäbe die Möglichkeit eines permanenten Wachstums. Ist dem so? Auf der Tagung des Agrarbündnis Ende Juni suchten die Teilnehmer unter dem Motto: Bäume wachsen auch nicht in den Himmel Landwirtschaft jenseits von „Wachsen oder Weichen“...[mehr]

Sie sehen Artikel 281 bis 287 von 322