• Willkommen beim ABL Verlag

  • Der AbL Verlag wird getragen von der
    AbL e.V. und vielen Einzelpersonen

  • Hier erscheinen die Monatszeitung unabhängige
    Bauernstimme und der wöchentliche Nachrichtenbrief

  • Jedes Jahr im Januar zur Grünen Woche erscheint das Jahrbuch:
    Der kritische Agrarbericht mit Hintergründen zur Agrarpolitik

    Bücher, Infobroschüren, Hoftafeln und
    weitere Werbemittel runden das Sortiment ab

Aktuelle Ausgabe

05.11.2018

Vor fünfundzwanzig Jahren gab es in unserem Stadtteil Kassels fußläufig erreichbar noch drei Bäckereien und drei bis vier Metzgereien. Heute sind dort: ein Tatoostudio, ein Tanzstudio, ein Architekturbüro, ein Frisör und ein Hundefutterladen. Wir kaufen Fleisch bei Tegut oder holen uns das Biofleisch direkt vom Landwirt. Oft...

05.11.2018

Veränderung ist wohl auch im Zusammenhang mit der nun vertraglich beschlossenen und veröffentlichten Zusammenarbeit vom Bio-Anbauverband Bioland und einem der beiden großen Discounter im Lebensmitteleinzelhandel – Lidl – das meist benutzte Wort. In einer sich verändernden Welt geraten Dinge in Bewegung. Und Dinge kommen...

Nachrichten

12.11.2018

Die Weichen für das Handelsabkommen zwischen der EU und Japan (JEFTA – Japan-EU Free Trade Agreement) scheint in den Endzügen: JEFTA soll noch im Dezember diesen Jahres durch das EU-Parlament ratifiziert werden und dann in Kraft treten. Der tonangebende Handelsausschuss des EU-Parlamentes hat am 5. November JEFTA bereits...

12.11.2018

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) fordert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft auf, die Antragsvoraussetzungen für die Dürrehilfen in einem Punkt, der die Milchviehhalter unabsichtlich benachteiligt, zu überarbeiten. Im Rahmen des gemeinsamen Dürrehilfeprogramms von Bund und Ländern stellt...

Buch des Monats

 

Wir Bauern sind anders

Neuerscheinung von

Matthias Stührwoldt

 

Ganz ehrlich: Ich bin gerne Bauer. Was natürlich nicht bedeutet, dass ich den ganzen Tag selig lächelnd und fröhlich singend durch die Gegend tanze. Aber eines ist mal klar: Wenn es stimmt, dass Bauerneltern ihren neugeborenen Kindern als erstes einen schweren Stein auf den Bauch legen, damit diese früh das Jammern und Klagen lernen, dann haben meine Eltern das wohl vergessen. Oder der Stein war nicht schwer genug. Jedenfalls bin ich kein Bauer, der gerne klagt. Im Gegenteil. Ich bin einer, der gern davon erzählt, wie schön das Leben auf dem Bauernhof sein kann ... es gibt glückliche Tage, Stunden, Minuten und Sekunden. Und um die geht es, ein Leben lang. Man sollte sie nicht verpassen, sie nicht unerlebt vorüberziehen lassen. Man sollte sie genießen. Einfach mal stehenbleiben. Innehalten. Gucken. So wie ich beim Kühe holen ...

Matthias Stührwoldt, aus:

Die Poesie des Weidegangs

 

 

Entdecken

Unabhängige Bauernstimme

Kostenloser Nachrichtenbrief

Lernen Sie die AbL kennen

Kooperation mit dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

Werbematerialien aus dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft können ab sofort direkt beim AbL Verlag bestellt werden.