Artikel aus der Bauernstimme

02.01.2018

Wir sehen uns in Berlin!

02.01.2018

Es muss gehandelt werden

02.01.2018

Viel mehr als ein Vertrag

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

Cartoons, Romane, Kinderbuch

Bewegte Zeiten

Alltagsgeschichten vom Land
aus 30 Jahren Unabhängige Bauernstimme

„Eine Zeitung von Bäuerinnen und Bauern“ So steht es seit 30 Jahren auf der Titelseite der Unabhängigen Bauernstimme. In diesem Buch fi nden sich eine Auswahl von witzigen, nachdenklichen philosphischen und alltäglichen Geschichten die Bauern und Bäuerinnen auf ihren Betrieben erlebt haben und die in der Bauernstimme erstmals veröffentlicht wurden. Generationskonfl ikte, die Tücken im Umgang mit Vieh und Technik. Wie überlebt mein Betrieb ohne dem Wahnsinn von „wachsen oder weichen“? Geschichten aus der Gegenwart, die deutlich machen wie heute das Leben auf dem Land aussieht.

Preis : 9,90 €
(enthaltene MwSt: 1,58 EUR)

Faire Milch für Paula

Ein Kinderbilderbuch zum Thema Weidemilch

Susan Volland erzählt kindgerecht wie schwierig es heute für die Milchbauern ist von den Einnahmen aus der Milchviehhaltung zu leben. Und warum sind die Kühe nicht mehr auf der Weide?

Das Buch liegt nur als pdf Datei vor und kann an dieser Stelle kostenlos heruntergeladen werden:

Faire Milch für Paula

Preis : 0,00 €
(enthaltene MwSt: 0,00 EUR)

Hof Thomsteeg

Eine sehr deutsche Geschichte

Schon als Kind hat Arne Thomsteeg erlebt, wie mit Menschen umgegangen wird, die sich gegen Ungerechtigkeiten zur Wehr setzen. Seinem Vater, der das Vorgehen der Nazis im Dorf mißbilligt und Juden unterstützt, wird der Hof angezündet.
Arne Thomsteeg will sich aus dem Streit der Welt halten und konzentriert sich auf seine Familie und seinen Hof, der zu stattlicher Größe aufblüht. Doch aufgrund der europäischen Agrarpolitik wird er wieder hineingezogen in die Streitigkeiten. Durch bürokratische Verfügungen und eine unheilvolle Allianz von Beratung, Bank und Genossenschaft kommt er zu Fall. Beharrlich kämpft er um seine Existenz, muß aber feststellen, daß man vor deutschen Gerichten nicht so leicht zu seinem Recht kommt.
Wer bisher vergeblich die Symbiose aus Spannung, landwirtschaftlich - historischen und agrarpolitischen Zusammenhängen gesucht hat, für den ist diese Erzählung ein Muss!

Preis : 9,90 €
(enthaltene MwSt: 0,65 EUR)

Sechs Wochen auf der Scholle

"Am Ende der Leitung war ein Herr Bendixen, Testamentsvollstrecker aus Flensburg, der mir mitteilte, dass vor einem Monat mein leiblicher, mir unbekannter, Vater gestorben und ich einzige Erbin seines landwirtschaftlichen Betriebes sei. Sein Name war Karl-Peter Brodersen aus Abderup nahe der dänischen Grenze. Mein Leben wurde schlagartig durcheinander geschüttelt."

 

Christa Iversen, geb. 1951. Zusammen mit ihrem Mann bewirtschaftete die gebürtige Schwäbin 33 Jahre einen Bauernhof im nördlichen Schleswig-Holstein und arbeitete als Sozialpädagogin in einer Beratungsstelle in Flensburg. In verschiedenen Zeitungen veröffentlichte sie Reportagen über die Rolle der Bäuerinnen und Generationskonflikte in der Landwirtschaft.  „Sechs Wochen auf der Scholle“ ist ihr Erstlingswerk.

 

Preis : 9,80 €
(enthaltene MwSt: 0,64 EUR)