Artikel aus der Bauernstimme

02.01.2018

Wir sehen uns in Berlin!

02.01.2018

Es muss gehandelt werden

02.01.2018

Viel mehr als ein Vertrag

Registrieren Sie sich für den Nachrichtenbrief

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält keine Artikel
zum Warenkorb

Kontakt 

AbL Bauernblatt Verlags-GmbH
Bahnhofstr. 31
59065 Hamm
Tel.: 02381/492288
Fax: 02381/492221  

verlag[at]bauernstimme.de

weitere Veröffentlichungen im ABL Verlag

Die andere Eroberung

Us-amerikanische und europäische Agrarexportpolitik und ihre Folgen für den Hunger im Süden der Welt

Eine erschreckende Bilanz: Mit der Subventionierung ihrer Agrarexporte schädigten die EU und die USA dauerhaft die Ernährungssicherheit von Millionen Menschen und ganzen Ländern und förderten den Hunger in der Welt.
Wie funktionieren und wirken die Agrarexportpolitiken der zwei Agrargiganten? Wie die internationale Agrarhandelsordnung und die internationale Ordnung für Nahrungsmittelhilfe?
Wolpold-Bosien vermittelt Grundlageninformationen und wesentliche Argumente für die Agrarverhandlungen in der 1999 beginnenden WTO-Runde: Das Menschenrecht auf Nahrung und Ernährungssicherheit darf nicht dem Freihandelsdogma geopfert werden.
Für dieses Buch sind erstmals viele Einzelinformationen und Statistiken über die EU-Agrarexportförderung zusammengetragen worden. So wird deutlich, daß die EU seit Anfang der 80er Jahre wesentlich größere Summen in die Exportförderung gesteckt hat als die USA. Entsprechend erfolgreich verlief die Eroberung der Weltmärkte durch die EU. Dies ist nicht das zufällige Ergebnis einer (notwendigen?) Überschußverwertung, sondern dahinter steckt - zumindest seit Mitte der 80er Jahre - eine bewußte, gezielt gesteuerte Politik. Diese Politik läßt wenig Spielraum zur Wahrung der bäuerlichen Interessen in den WTO-Agrarverhandlungen.

Preis : 5,00 €
(enthaltene MwSt: 0,33 EUR)

Gegenwind aus Ostdeutschland

Bäuerliche Landwirtschaft und Agrarpolitik
Ein Buch von und für Onno Poppinga

Die Forschung Onno Poppingas orientiert sich an dem, was die Bauern beschäftigt und ihre Sicht der Welt prägt. Entsprechend vielfältig sind seine Themen. Sie reichen von historischen Arbeiten über die Auseinandersetzung mit den gängigen Mythen und Vorurteilen der Agrarwissenschaften bis hin zum Streiten für eine gerechte Entlohnung bäuerlicher Arbeit. Wesentliches Ziel seines Engagements ist es, Räume für politisches und freies Handeln von Bauern und Bäuerinnen offenzuhalten und zu stärken.

Das Buch verein wichtige Aufsätze von Onno Popping mit kommentierenden Beiträgen von Kollegen, Freunden und Wegbegleitern. Ein Dokument eines vierzig Jahre langen Engagements für bäuerliche Landwirtschaft.

Prof. Dr. Onno Poppinga, aufgewachsen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Ostfriesland, lehrte an der Universität Kassel über 30 Jahre lang Agrarpolitik.

Preis : 27,90 €
(enthaltene MwSt: 1,83 EUR)

Nehmt und euch wird gegeben

Das ostdeutsche Agrarkartell

„Nirgends haben die Führungskader der DDR die Wende so unbeschadet überstanden wie auf dem Lande. In vielen Dörfern herrschen noch immer die Chefs der alten Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften. Die kleinen Bauern wurden ausgetrickst und ausgenommen, mit Hilfe und zugunsten alter Seilschaften. … Mitglieder der alten Bauernpartei besetzen auch heute noch Schlüsselpositionen, vor allem in den Landwirtschaftsministerien der neuen Länder. Tatkräftig haben sie mitgeholfen, daß die alten LPG-Chefs sich riesige Güter aneignen konnten: Warnungen werden ignoriert, Kritiker gefeuert“.
«der spiegel» 24/1995
Was der Spiegel 1995 in einer Titelgeschichte schon andeutete,hat sich bis 2008 zu einem absurden System an Subventionen gesteigert. Agrarmilliarden in einem zweistelligen EUR-Bereich sind seit der Wende an wenige tausend Leiter von ostdeutschen Agrargroßbetrieben verteilt worden, während bäuerliche Betriebe bei der Land- und Subventionsvergabe benachteiligt wurden. Dabei hat diese Agrarpolitik nicht zu prosperierenden Regionen in Ostdeutschland geführt. Tatsächlich finden aufgrund einer verfehlten Agrarpolitik immer weniger Menschen Arbeit auf dem Lande, sie wandern ab und die Regionen veröden. Dieses Buch untersucht die Ursachen und Prozesse, die für eine solche, von der öffentlichen Diskussion weitgehend abgeschirmte Entwicklung, verantwortlich und maßgeblich waren.

Preis : 19,80 €
(enthaltene MwSt: 1,30 EUR)